Zurück

Ein Blick in die Hallen: Die Themen der Consumenta 2021

Vom 30. Oktober bis 7. November präsentieren auf der Consumenta rund 600 Aussteller ihre Angebote in acht Messehallen. Bei der Consumenta stehen die beliebten Themen Bauen, Wohnen, Haushalt, Mode, Spiel und Technik sowie regionaler Genuss im Mittelpunkt. Die Consumenta wird vom GINmarket (30. + 31. Oktober), der Heimtier Messe (5. bis 7. November) und der iENA (4. bis 7. November) mit Hack & Make (6. + 7. November) begleitet. In den Eingängen werden die Besucher in diesem Jahr musikalisch begrüßt und dank eines erprobten Hygienekonzepts steht einem entspannten Messebesuch nichts im Weg.

Halle 1: Aus der Region – Für die Region

In der Regionalhalle (Halle 1) werden die Besucher von der Original Regional-Meile begrüßt und können dort Besonderheiten und Köstlichkeiten von Direktvermarktern entdecken. Auf der Consumenta fällt der Startschuss für das Projekt #Kulinarlandschaften der Metropolregion Nürnberg. Neben den Angeboten der rund 20 Direktvermarkter gibt es dort auch eine Weihnachtsbox mit Köstlichkeiten aus der Metropolregion. Franken Gemüse aus dem Knoblauchsland ist zum zweiten Mal auf der Consumenta mit dabei. Der Bayerische Bauernverband, die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, der Bayerische Landtag und das Bibelmobil der evangelischen Allianz sind neu mit am Start. Mittelpunkt des Kirchenstandes und Blickfang in der ganzen Halle ist das „Bibelmobil“, eine rollende Bibelausstellung in einem Doppelstockbus. Das „Bibelmobil“ vermittelt Kerninhalte des „Buches der Bücher“ und die Wurzeln unserer Kultur. Besonderer Beliebtheit erfreut sich die Möglichkeit, auf der historischen Druckerpresse eine Bibelseite selbst zu drucken. Am Kirchenstand wird auch die Neuauflage der „Nürnberger CityBibel“ verteilt.

Gute Consumenta-Bekannte, wie der Bezirk Mittelfranken und der VGN sind mit ihren Angeboten ebenfalls in Halle 1 zu finden. Die Bayerischen Staatsforsten bringen den Lebensraum Wald auf die Consumenta und liefern Informationen rund um Naturschutz sowie den Rohstoff Holz und die notwendige Umgestaltung der Wälder. Verschiedene Baumarten, die auch das veränderte Klima tolerieren, werden vorgestellt. Das Highlight am Messestand ist ein Harvester-Simulator. Die Schreiner zeigen verschiedene Möglichkeiten der Veredelung von Holz. Das beste Beispiel dafür ist auf dem Nachbarstand der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) zu sehen: Das Römerschiff F.A.N. ist das Projekt zum 275. Jubiläum der FAU unter der Leitung des Althistorikers Prof. Boris Dreyer. Das Römerschiff war bereits im Schwarzen Meer unterwegs und ist nun live auf der Consumenta zu sehen.

Traditionell sind verschiedene Landkreise und Städte auf der Consumenta mit dabei, so zum Beispiel Stadt und Landkreis Fürth, der Landkreis Roth und der Landkreis Nürnberger Land. Der Landkreis Fürth liefert Genussreiches, Spannendes, Faires und Informatives und hält Freizeit-Tipps bereit. Jeder Tag steht unter einem anderen Motto: Tag der Stadt Langenzenn (30. Oktober), Heimat im Landkreis (31. Oktober), Seniorentag (1. November), Nachhaltigkeit und Führerscheinumtausch (2. November), Markt Roßtal (3. November), Markt Cadolzburg (4. November), Integration, Leader und Urban Gardening (5. November), Stadt Zirndorf und Gesundheitsregion PLUS (6. November), Stadt Stein und Gutes aus dem Fürther Land (7. November).

Die Verbraucherzentrale stellt ihre Messebeteiligung unter den Titel „Mahlzeit for Future“ und zeigt, wie der Speiseplan gestaltet werden kann, damit er klimaschonend und zukunftsfähig ist. Der Bayerische Landtag informiert über die parlamentarische Arbeit im Freistaat. Der Messeauftritt des Landtags dient dabei vor allem dem persönlichen Austausch zwischen Besuchern und Volksvertretern: Abgeordnete aller Fraktionen bieten Bürgersprechstunden an, in denen sie aus erster Hand über ihre Arbeit als Parlamentarier berichten und dazu das Gespräch suchen. Darüber hinaus informiert der Messestand des Bayerischen Landtags auf großformatigen Schautafeln über das politische System des Freistaats, über Wahlergebnisse und die Zusammensetzung des Parlaments. Vertiefende Informationen können über interaktive Bildschirme abgerufen werden. Wer das Maximilianeum, den Sitz des Landtags, noch nicht kennt, kann virtuell durch das Gebäude „fliegen“ und dabei auch noch mehr über seine Geschichte und Architektur erfahren.

Halle 1: GINmarket (nur 30. + 31. Oktober)

Am ersten Wochenende wird die Consumenta vom GINmarket (nur 30. und 31. Oktober) begleitet. Dieser bietet verschiedene Gins und Tonics für die heimische Bar an. Der Zutritt zum GIN-Market ist erst ab 18 Jahren gestattet.

Halle 2: Heimtier Messe (nur 5. bis 7. November)

Auf der Heimtier Messe finden Heimtier-Besitzer Nützliches, Leckeres und Spielzeug für die tierischen Begleiter. In den Katzenzimmern werden Samtpfoten verschiedener Rassen vorgestellt und auf der Hundewiese stehen Spiele, Bewegungstipps und Trainingsideen für Hund und Halter im Programm.
Auf der Hundewiese gibt es „Exit Dog“ mit den Active Dogs aus Heroldsberg. Die Hundefreunde Neumarkt laden zum „Mitanand“ ein und Nastasja Garcia Rodriguez zeigt Spürhunde mit ihren Super-Spürnasen. Tierphysiotherapeutin Johanna Combé zeigt, wie ein „Do it yourself-Gymnastik- und Wellnessprogramm für den Hund aussehen kann und darüber hinaus gibt es Informationen zu gefährlichen Giftködern.

Im Forum der Heimtier Messe gibt es die tägliche Tierarztsprechstunde mit Dr. Rüdiger Baba und die Therapiehunde Deutschland informieren rund um Therapiehunde. Hundeprofi Marcel Combé erklärt, wie man den Hund auch in Krisenzeiten beschäftigt, um Lagerkoller zu vermeiden und das Tierheim Nürnberg ist mit der Aktion „Hund sucht Herrchen“ vor Ort. Die Johanniter Unfall-Hilfe informiert über das Projekt QuarTier, mit dem Obdach für Hunde und Menschen gefunden werden.

Halle 4: Life & Style

Weiter geht es für die Besucher in der neu gestalteten Halle 4, die unter dem Motto „Life & Style“ steht und zur Lieblingshalle für alle wird, die auf der Suche nach schönen Dingen sind. Dort gibt es Inspirationen, Ideen und Überraschungen für die Shoppingtüte. Neben Mode, Beauty- und Wellnessprodukten sowie Fitness- und Gesundheits-Angeboten gibt es handgemachte Schätze und Weihnachtsfreuden. Die Johanniter-Unfall-Hilfe stellt ihre Messepräsentation unter das Motto „Aus Liebe zum Leben“ und informiert über den Hausnotruf, ihr Menü-Angebot, gibt Anleitungen für Erste-Hilfe-Maßnahmen, Informieren über Ergotherapie und Logopadie. Darüber hinaus können die Besucher ein Erinnerungs-Foto auf dem Blaulicht-Motorrad machen.

Die Weihnachtstrends 2021 in der Weihnachtswerkstatt

Auf der Consumenta verraten Floristen und Dekorationsexperten die Trends für diesen Herbst und Winter und geben Tipps, wie das zu Hause in der Vorweihnachtszeit zum gemütlichen Wohlfühlort wird. In diesem Winter herrschen kräftige und intensive Farben vor, die dem Interieur Charakter und Wärme verleihen. Die satten Nuancen werden mit tiefblauen Akzenten und silber- oder goldfarbenen Accessoires kombiniert und schaffen damit ein warmes Weihnachtsgefühl. Ein Dekorationstipp für die Festtafel ist Geschirr in den aktuellen Trendfarben, kombiniert mit goldenem Besteck. Für die Weihnachtstafel gilt „mehr ist mehr“, mit Bordeaux-Rot, Samt und Gold. Darüber hinaus sind Prints in diesem Winter angesagt und finden sich auf Wänden, Tafeln, ebenso wie auf Heimtextilien, Kissen und Teppichen wieder. Dazu passen die Trends „Holy Chic“ mit beruhigendem Dunkelblau oder „Cozy Feeling“ mit warmen Honig-Tönen. Nachhaltigkeit ist ein Trend, der in diesem Jahr rund um den Weihnachtsbaum nicht fehlen darf. Es kommen dabei ausschließlich natürliche Materialien zum Einsatz. Minimalistische Papiersterne dienen als Blickfang, nicht nur in der Weihnachtszeit. Der klassische Adventskranz geht immer, doch darf er in diesem Jahr ein wenig anders ausfallen: Adventskränze aus Blüten oder mit Gräsern sind im Trend und natürlich auch auf der Consumenta zu sehen.

Mode, Beauty und Wellness mit und für Kings & Queens

Kings & Queens werden bei der Schönheitsstube Wendelstein gestylt. Im Bühnenprogramm von „Kings & Queens“ ist an allen Tagen ein unterhaltsames Programm geboten: Neben Tanzvorführungen und Zumba-Einlagen von FIT STAR Nürnberg sind Frisuren-Trends, Interviews und Modenschauen geboten. Bei Modenschauen wird Haute Couture, afrikanische Mode, Brautmoden oder Schmuck präsentiert. An Halloween gibt es das passende Grusel-Makeup und am zweiten Consumenta-Wochenende steht die Wahl zur Miss fem-Beauty im Programm. Das Finale von Franken backt! 2021 findet am 1. November statt. In diesem Jahr wird Frankens bestes Familienrezept gekürt.

Die Halle 4 bietet mit Mode einiges für die Shoppingtüte. Das Ansbacher Label Turns bringt Turnschuhe mit, die aus nachhaltigen Materialien in Portugal gefertigt werden und das Nürnberger Label Blond! bringt „Mamalila“ Tragejacken für Mutter bzw. Vater und Kind mit auf die Messe. Die Hersteller kommen aus Altdorf und sind persönlich vor Ort. Auch ein Kinderwagenhersteller ist auf der Consumenta mit dabei und klärt die Frage „Was braucht man, wenn das Kind kommt – und was nicht?“.

Halle 5: Die Markthalle

Die Markthalle ist in die Halle 5 gewandert. Dort können die Besucher zwischen den Marktständen auf kulinarische Entdeckungsreise gehen. Bier, Wein, Käse und Wurst sowie regionale Kostbarkeiten und internationale Besonderheiten sind hier zu finden. In diesem Jahr gibt es in der Markthalle mehr Sitz- und Verkostungsmöglichkeiten, damit Genuss und Entspannung nicht zu kurz kommen.

Halle 6: Küche und Haushalt

Alles für Küche und Haushalt ist in Halle 6 zu finden. Hier können die Besucher die Angebote verschiedener Küchenhäuser vergleichen und es gibt praktische Helfer und neue Ideen für Küche und Haushalt. Im Programm sind weltbekannte Marken für Küchen- und Haushaltstechnik aber auch regional etablierte Händler, wie Küchen Loesch aus Nürnberg. Die Piazza Italia lädt zu einem kleinen Shopping-Trip nach „Bella Italia“ ein.

Halle 7: ENBAU – Bauen und Wohnen

Die Halle 7 ist gefüllt mit Angeboten rund ums Bauen und Wohnen. Von handfesten Baustoffen und Materialien für den Aus- und Umbau oder die energetische Sanierung bis hin zu modernen Wohnideen sowie Trends und Designs für die heimischen vier Wände. Baumeister finden Angebote für Fenster, Dach- und Fassadenbau sowie rund ums Holz, Öfen, Wintergärten, Markisen und Grillhütten. Mit dabei ist wieder der Landkreis Roth mit seinem Biergarten.

Halle 7A: Technik & Spiel

In der Halle 7A kommen Kinder, Familien und alle, die Lust auf Spiel und Action haben, auf ihre Kosten. Der BLSV hat einige Aktionen sowie Ideen für Spiel und Bewegung im Programm und mit dem „Gibboard“ gibt es eine Kombination aus Skateboard und Slackline und damit die mobile Skackline auch fürs Wohnzimmer. Der Airtime-Sprungturm bringt mutige Messebesucher in luftige Höhen: Beim mobilen AIRTIME BagJump können Besucher aus bis zu zehn Metern Höhe den Sprung wagen und sich vom 10x10 Meter großen Luftkissen sicher auffangen lassen. Ultra Comix kommen mit „Nürnberg spielt“ auf die Consumenta und laden die Besucher zum Mitspielen ein. Das Frankenkids-Café lädt zu einer Pause während des Messebesuchs ein.

Halle 10: iENA (4. bis 7. November) und Hack & Make (6. + 7. November)

Die Erfindermesse iENA findet vom 4. bis 7. November in der Halle 10 statt und steht an allen vier iENA-Tagen für die Consumenta-Besucher offen. Die Erfindermesse zeigt die spannenden Ergebnisse von kreativen Innovationsprozessen, mit Erfindungen und Ideen für alle Lebensbereiche. Viele Erfinder und Entwickler haben das vergangene Jahr genutzt, um neue Konzepte zu verwirklichen. Besonders beeindruckend sind die Jugenderfindungen, die auf der iENA präsentiert werden und vielfach die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz in den Fokus stellen. Am Wochenende (6. und 7. November) wird die iENA von der Kreativ- und Technikmesse Hack & Make begleitet. Am 4. und 5. November wird die iENA vom Innovationskongress begleitet. Kongresstickets gibt es unter www.iena.de